MESOTHERAPIE IN DER SCHMERZTHERAPIE

Die Haut ist ein hervorragendes Medium zur Aufnahme von niedrig dosierten Arzneimittelmischungen ohne dabei Nebenwirkungen auf Milz, Magen- und Darmschleimhaut sowie die Leber zu verursachen. Deshalb gilt die Mesotherapie als sehr effiziente Methode für Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen.

  • Gelenksabnützungen, Verspannungen, Verletzungen, Lumbago
  • postoperative Reduktion von Wundschmerzen
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Rückenschmerzen in der Schwangerschaft
  • Überlastungssyndrom bei Leistungssport
  • Unterbauchschmerzen bei Endometriose (prämenstruell)
  • Erleichterung von Übelkeit durch Chemotherapie
  • Spannungskopfschmerz